Ungebrochene starke Nachfrage

2016-02-10 55plus-suedwerk IMG_0410Mit einem Besucherrekord ist das Internetcafé 55plus-Südwerk in das Jahr 2016 gestartet. Der Andrang war so groß, dass sich die „Apple“-Ratsuchenden auf dem Flur häuslich einrichteten. Auf die unverändert große Nachfrage haben die Verantwortlichen der Bürgergesellschaft der Südstadt e.V. reagiert und einen zweiten Raum im Bürgerzentrum der Südstadt organisiert, der am 10. Februar erstmals genutzt werden konnte und künftig den Apple-Fans als Beratungsraum zur Verfügung steht. Freuen würde sich Jürgen Huber, wenn er Verstärkung durch versierte Apple-Nutzer bekommen würde. Zehn bis 15 „Apple“-Ratsuchende an einem Nachmittag zu betreuen schlaucht ganz schön, meinte er am Mittwochabend etwas erschöpft.

Mächtig beeindruckt haben Jürgen Huber und Hans Riemer die zahlreichen Interessenten mit ihrem Kurzvortrag “Wie synchronisiere ich meine Mails, Kontakte und Kalender über mehrere Geräte”. Mit praktischen Beispielen demonstrierten sie, wie locker und leicht Daten zwischen einem iPhone und einem iPad, als auch zwischen einem Windows-Phone, einem Android-Smartphone und einem iPad synchronisiert werden können.

Neben der konkreten Umsetzung der Vernetzung mehrerer Geräte, die beim nächsten Treffen vertieft werden können, waren Hilfestellungen bei der Einrichtung von Mailkonten, Behebung von Systemfehlern und das Organisieren von Daten auf dem mobilen Gerät besonders gefragt. In den letzten Monaten werden verstärkt auch Antworten auf die Frage „welches Smartphone und welcher Provider passen zu meinen Anforderungen“, von den Beratern erwartet.

Während beim nächsten Beratungstermin am 24. Februar von 16 bis 18 Uhr die individuelle Beratung im Vordergrund steht, werden die Referenten Jürgen Huber (Apple), Hans Riemer (Windows) und Jürgen Gröbel (Android) am 9. März um 15.30 Uhr mit dem Thema “Welche virtuelle kostenfreien Online-Speicher gibt es und wie kann ich sie nutzen” aufwarten und vor dem Hintergrund, dass ein Passwort nur für eine Anwendung verwendet werden soll und sich im Laufe der Zeit so eine Fülle von Passwörtern ansammeln, die Frau und Mann sich aller Erfahrung nach nicht merken können, werden die Referenten noch das Thema Passwortspeicher anreisen und einen Tipp für eine zuverlässige Anwendung geben. Wie gewohnt, wird es bei dem Tipp nicht bleiben, in der ab 16 Uhr anschließenden „Allgemeinen Beratung“ besteht wieder die Möglichkeit die Tipps am eigenen Gerät mit Unterstützung der Senior-Berater umzusetzen.,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s